• Baby One
  • Brillen Plaz
  • EinsA Getränke Linden Keul Banner
  • Appel Haustechnik
  • Georg GmbH
  • Golfpark Winnerod
  • Bechthold Elektro Tim Hermann Banner
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Boedeker Langgoens
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Magic Bowl Linden
  • Haaratelier Figaro
  • Schaettler Baudekoration
  • 4allsports
  • Hermann Luh Banner
  • Euronics Seipp Linden Leihgestern Banner
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Bergmann Müller Architekten
  • Loft Linden Logo
  • Bäckerei Volkmann Banner
  • Birkenstock Banner klein
  • BERO Rolladen Logo
  • Autofit Uwe Pfeifer
  • Revikon Banner klein
  • Tilly Hedrich Energie Banner
  • Zoerb Accoustic
  • Fahrschule Deusch
  • Volker Heine Banner
  • Berger Care Logo
  • Kunstmühle Hüttenberg
  • Mengin
  • Spenglerei Heinrich Banner
  • Tiramisu Logo
  • Stemplespirale Logo
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Simple Web-Solutions GmbH Rosbach v.d.H.
  • Brotatelier Gießen
  • Sparkasse Gießen
  • Footpower Jahrling
  • Licher Brauerei
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden
  • Autohaus Schneider Mazda
  • Akemi

Niederlage zum Saisonabschluss

Eine deftige 22:36 (10:19) – Niederlage musste unsere D1 am Samstag in Lützellinden gegen den ungeschlagen Meister aus Hungen / Lich einstecken. Wie schon im Hinspiel war man vor allem dem Tempospiel der Gäste nicht gewachsen.

 

Ohne den erkrankten Jorik Eichhorn waren die Vorzeichen gegen das Topteam der Liga nicht optimal, doch zu Beginn legte man engagiert und effektiv los. Die HSG Hungen/Lich verzichtete zunächst auf den Einsatz ihrer beiden stärksten Spieler, was unsere Jungs für sich zu nutzen wussten. Gegen die sehr offensive Deckung der Gäste fand man mit guten 1:1- Situationen und mit schönen Pässen an den Kreis die Lücken und ging mit 4:1 in Führung.

 

Als dann aber die Gäste ihre Bestbesetzung einwechselten, drehte sich das Blatt.  Beim 6:6 hatte die HSG ausgeglichen, bis zum 9:10 konnten die Schwarz-Weißen noch dagegenhalten, ehe man einknickte und bis zur Pause einen 1:9- Lauf hinnehmen musste. Dabei erspielte man sich im Angriff durchaus freie Möglichkeiten, die man aber nicht nutzte. Bis zum Ende des Spiels summierten sich die vergebenen freien Chancen auf 20! Würfe. Hinzu kam, dass man gegen die aufmerksamen und schnellen Gäste im Rückzug oft hinterherlief und der Tabellenführer dadurch eine Fülle an Toren über die erste und zweite Welle erzielte.

 

Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir dem Spiel keine entscheidende Wendung mehr geben. Obwohl sich sieben unserer Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, betrug der Abstand immer mindestens zehn Tore und am Ende musste man mit 22:36 die höchste Niederlage der Saison hinnehmen.

 

Insgesamt haben die Jungs aber eine gute Runde gespielt. Außer gegen Hungen/Lich konnte man gegen alle anderen Mannschaften sehr gut mithalten und viele Spiele ausgeglichen gestalten. Der sechste Tabellenplatz in der BOL entspricht den Erwartungen vor der Saison und spiegelt das Leistungsvermögen der Mannschaft angemessen wider. Die Jungs waren mit Engagement und Einsatz bei der Sache und haben sich individuell und im Zusammenspiel klar verbessert.  Damit kann man die Saison als gelungen bezeichnen und darauf vertrauen, dass die Spieler auch in der kommenden Saison in der C – Jugend die Freude am Handball behalten werden.

 

Es spielten für die mJSG Linden:

Im Tor:     Robin Fleischer, Sterk Hatay

Im Feld:    Moritz Döring (3) , Jan-Niklas Fleischer (6) ,  Jorma John (2), Joel Kagoue Ngale (1) , Ben Schäfer(4), Jonas Sen (4), Fabian Weller,  Nathanael Zörb (2)

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013